Haltung der Sibirischen Katze

Bevor man sich entscheidet eine Sibirische Katze oder Neva Masquarade zu sich zu nehmen, sollte man bedenken was alles dazu gehört. Grundsätzlich sollte man in der Lage sein der Katze ein Teil seiner Freizeit zu schenken, die man mit füttern, spielen, schmusen oder nicht zu vergessen, Pflege und Reinigung der Katzentoilette verbringt. Unabhängig von den Grundbedürfnissen wie Fressen und schlafen benötigt die Sibirische Katze ein paar Dinge die jede Katze braucht.

Anschaffungen bevor das Kitten/Baby bzw. die Katze einzieht sind:

1. Nass und Trockenfutter (Getreidefrei, hoher Fleischanteil)

2. Futter und Trinknäpfe eventuell einen Trinkbrunnen

3. Katzentoilette (mit oder ohne Deckel) eventuell mit Klappe

4. Katzenstreu (Empfehlung Klumpstreu)

5. Ein Kratzbaum (fest und stabil),

5a. Manch einer baut seiner Katze/Kater auch einen sogenannten Catwalk, nicht zu verwechseln mit denen auf den Model`s laufen.

6. Spielzeug

7. Pflege

8. Alleinhaltung oder zu Zweit

9. Reisen/Catsitter/Katzenhotel

10. Familien, einvernehmen aller Mitglieder

11. Freigang/Katzengeschirr mit Laufleine/Freigehege/Balkonsicherung

12. Tierarzt

1.) Nass und Trockenfutter

Katzenfutter für sich ist ein großes Thema. Die Industrie bietet dem Verbraucher Unmengen von Wahlmöglichkeiten, die einen neuen Katzenbesitzer schon mal überforden können. Ich würde sagen hören Sie auf ihren Züchter, der sollte wissen was seine Tiere gerne fressen. Grundsätzlich zu wissen ist aber, dass Katzen sogenannte Carnivoren (Fleischfresser sind). In der Natur fressen Katzen zwar wie bekannt Mäuse, aber den Mageninhalt (Getreide Pflanzenreste) fressen Katzen fast Nie, diesen spucken Sie aus.

Lesen Sie einmal die Inhaltsstoffe von Katzenfutter durch und Sie werden feststellen das dort größtenteils 3-4 % Fleischanteil steht. Der Rest sind Ballaststoffe Rohasche Feuchtigkeit etc. Ballaststoffe sind ja gut und schön, zuviel ist aber zuviel und wundern sie sich nicht wenn ihre Katzentoilette ständig zu voll ist. Die sogenannten Ballaststoffe räumen Sie dann täglich aus der Toilette in den Müll. Ballaststoffe sind nur ein durchlaufender unverdaulicher Posten. Getreide im Katzenfutter sollte möglichst gar nicht vorkommen, den Katzen sind ja keine Kaninchen. Wenn Futtermittel schon derart gestreckt werden, dann eventuell mit Rübentrockenschnitzel. Diese schädigen zumindest die Nieren der Katzen nicht zusätzlich. Besser aber ist Katzenfutter mit hohem Fleischanteil, hier gibt es inzwischen gute Marken. Manch ein Zoohaus hat inzwischen sogar eine Eigenmarke. Sie können natürlich auch einmalig gefrostestes und anschliesend aufgetautes Fleisch füttern. Frosten ist zu bevorzugen, da rohes Fleisch Krankheiten übertragen kann. Das frosten tötet Keime ab, ebenso das kochen. Bei Fleisch wird Geflügel gern angenommen. Es gibt auch hochwertige Katzen Trockenfutter mit hohem Fleischanteil. Sollten Sie sich für eine meiner Katzen Kitten entschieden haben stehe ich Ihnen gerne mit Rat zur Seite und benenne gute Futtersorten.  

2.) Futter und Trinknäpfe

Den Fressnapf und den Trinknapf „Bitte“ 2 Meter von einander entfernt aufstellen, den Katzen fressen naturgemäß nicht gerne dort wo sie trinken. Wasser wird auch gerne über einen Trinkbrunnen angenommen der anregt mehr zu trinken, obwohl Katzennieren anatomisch nicht auf eine hohe Flüssigkeitsmenge ausgerichtet sind. Wichtig ist frisches Wasser allemal, ganz besonders bei den Trockenfutter Junkies unter den Katzen. Trinkbrunnen werden in Fachmärkten sowie im Internet angeboten, auch hier muss das Wasser alle paar Tage ausgetauscht werden. Dann haben Keime keine Chance. Katzen trinken gern aus dem Trinkbrunnen, da dieser ihren Spieltrieb und ihre Neugier anregt trinken sie entsprechend mehr. Meine Katzen trinken auch gern aus dem wenig laufenden und tröpfelnden Wasserhahn. Manches mal wird sich auch dort geputzt und gewaschen.

3.) Katzentoiletten

Bei der Katzentoilette gibt es viele Möglichkeiten sich „Eine“ für sich, den Möbeln und der Katze oder den Katzen passende auszusuchen. Per se würde ich sagen pro Katze eine Toilette, bei zwei Katzen schon mal zwei usw. Entweder mit oder ohne Abdeckung bzw. Deckel. Zusätzlich gibt es für die meisten Modelle mit Abdeckung eine Klappe bzw. Tür. Manch eine Katze mag es nämlich nicht wenn Sie beim „Geschäft“ beobachtet wird. Gewöhnen muss man eine Katze an das Katzenklo eigentlich nicht, schon gar nicht wenn Sie vom Züchter kommt. An die Klappe/Tür jedoch schon. Schieben Sie ihre Katze dann einfach vorsichtig durch die Klappe hindurch, machen dieses ein bis dreimal, sie werden bemerken Katzen lernen relativ schnell. Freigänger machen meist draußen ihr Geschäft, da ich nicht in den Freigang abgebe gehe ich hier nicht auf dieses Thema ein. Dann gibt es solche Katzen die es bei uns Menschen abschauen wie man sein Geschäft am besten verrichtet. Es gibt also welche die machen durch abschauen, nachahmung in die Toilette von uns Menschen. Sollte das nicht von alleine funktionieren und man möchte es seiner Katze beibringen gibt es Möglichkeiten sie darauf zu konditionieren. Ein  Möglichkeit von vielen ist der Litter Kwitter, welcher der Katze/Kater das gehen auf die menschliche Toilette in mehreren Schritten antrainiert, hier das 1. von mehreren Videos dazu.

4.) Katzenstreu

Aber zurück zur handelsüblichen  Katzentoillete mit Streu. Zum Katzenstreu gibt es wiederum viele Möglichkeiten sich zu entscheiden. Ob mit oder ohne Duft, in Weiß, als Naturstreu, Klumpstreu oder Hygienestreu (nicht klumpend), für Kitten, große und kleinere Streukugeln, sand ähnliches Streu und sogar Holzstreu werden angeboten. Am besten zu reinigen ist Klumpstreu, der Urin verklebt mit dem Klumpstreu zu einer Kugel und lässt sich gut aus der Toilette entfernen. Kot wird vom Klumpstreu ummantelt und läßt sich ebenso gut aus der Katzentoilette entfernen. Bei Hygienestreu klumpt der Urin nicht zusammen mit dem Streu, das Streu saugt den Urin zwar auf, aber das vollgesogene Streu sackt nicht verklumpt, in der Katzentoilette ab. Heraus bekommt man das Streu dann indem man einzelne Streukörner wie Aschenputtel bei den Linsen mit den den Tauben, einzeln oder mit unverbrauchten Streu zusammen entfernt  oder man tauscht den gesamten Streuinhalt nach einer Weile gegen neues Streu aus. Kot kann man hier ebenso wie beim Klumpstreu zwischenzeitlich entfernt werden. Im übrigen sollte die Katzentoilette mindesten einmal täglich gereinigt werden, bei mehr Katzen natürlich entsprechen häufiger. Katzen mögen es wenn die Toilette frisch gereinigt ist.

5.) Kratzbaum

Den Kratzbaum wenn möglich so hoch kaufen das die Katze beim darauf sitzen mindesten in Höhe des Menschen ist oder höher. Aufgestellt wenn möglich so das die Katze den jeweiligen Raum gut überblicken kann. Kann man den Kratzbaum am Fenster aufstellen hat die Katze gleich einen guten Ausblick. Wenn nicht sollte man der Katze das sitzen auf der Fensterbank ermöglichen indem man diese Frei lässt.

Der Kratzbaum ist ein guter Platz, an den Sisalstämmen kann die Katze ihre Krallen schärfen und alte Krallenreste abstoßen. In der Natur dient dazu der Baum im Revier. Beim kratzen am Kratzbaum markiert eine Katze für uns Menschen unmerklich gleichzeitig, über die an den Pfoten sitzenden Talgdrüsen ihr Revier. Sollte man die Möglichkeit haben an der Wohnung bzw Eingangstür eine Kratzmatte oder kleineren Kratzbaum zu stellen nutzt die Katze auch diesen gern zum pflegen ihrer Krallen. Katzen lieben es auch sich auf dem Kratzbaum auszuruhen und zu schlafen, was Katzen im übrigen gerne den ganzen Tag machen. Empfehlen würde ich ein Vollholzkratzbaum, da gibt es verschiedene Angebote im Internet. Ein Catwalk anzulegen ist natürlich ein guter Rückzugspunkt für die Katze und sie kann hier ihr Balance Talent unter Beweis stellen. Sibirische Katzen gehen eben gern hoch hinaus. Auch hier gibt es einige Angebote im Internet, manch einer baut seiner Katze/Kater den Catwalk auch gerne individuell selber. Eine Freude ist ein Catwalk allemal. 

Sibirische Katzen wie auch Neva Masquarde lieben es hoch hinaus zu klettern. Zudem Kratzbaum baut sich oder kauft sich manch ein Katzenbesitzer einen sogenannten Catwalk in Türrahmenhöhe (ca. 2000mm). Sind diese in Nähe ( ca. 10cm) des Kratzbaumes an die Wand montiert und eventuell mit einem Schrank verbunden ergibt das einen wunderbaren Catwalk. Man kann diese Catwalk/Liegeplätze entweder im Internet bestellen oder wenn man handwerklich begabt ist selber bauen.

 Hier ein paar Ideen wie ein Catwalk ausehen könnte;

 

 Catwalk mit Schwebebrücke

6.) Katzenspielzeug

Katzengerechtes Spielzeug wird in allen Futter/Tiermärkten angeboten. Es eignet sich meiner Ansicht nach nicht immer „Alles“ was angeboten wird gleichermaßen zum spielen. Trotzdem ist spielen toll für die Sibirischen Katzen. So zeigen Sibirische Katzen ihre Clownerie und ihren Spieltrieb und bei Wohnungskatzen wird zusätzlich der Jagdtrieb ausgelebt. Gerne zeigen Sibis dem Besitzer wie hingebungsvoll Sie spielen können und was für ein toller Kater Er bzw. Katze Sie ist. Es muss nicht immer das neueste und teuerste Spielzeug sein, es gibt auch einfaches, effektives Spielzeug was man sich gut selber herstellen kann, sei es ein Papierknüddel, eine Stück Faden oder ein Karton. Dem Papier wird gerne nachgejagt, man spielt damit Fußball, trägt sein Papier als Beute stolz umher und manche aportieren ihre Beute zum Besitzer zurück.

Im übrigen lieben Katzen im allgemeinen Kartons in allen Variationen. Man kann hier rein und raus springen darin auf Beute Lauern, sich verstecken und wenn man erschöpft ist wunderbar darin relaxen und schlafen. Verstecken spielen kann man auch gut mit seinem Menschen, hinter Türen oder Sesseln usw.. Meine Katzen spielen gern mit dem Papierknäuel in der leeren Badewanne, dort rollt und fliegt der Papierball so schön die Wanner auf und ab. Zudem mögen Katzen Spieleangeln, hier werden auch wieder einige Angeln angeboten. Mit und ohne Federn, mit Bällen, kurze und lange Angeln, mit und ohne Geräusch wie klingeln oder rasseln. Toll ist die Spieleangel „Da-Bird“, sie ahmt Fluggeräusche nach indem man die Feder durch die Luft kreiseln lässt. Das finden unsere Katzen aufregend und spannend. Federn in allgemeinen sind ein tolles Spielzeug. Schauen Sie einfach was ihnen zusagt und wählen Sie aus.

„Absehen würde ich von Spielzeug Angeln mit Gummiband“, das kann gefährlich werden, schon gar nicht unbeaufsichtigt. So ein Gummi kann sich beim spielen schon mal um eine Pfote wickeln und dann zu Abschnürungen führen. Ebenso sollte man bei Kratzbäumen darauf achten, das kein Spielzeug an Gummibändern am Kratzbaum vormontiert ist. auch hier besteht unfalllgefahr.

Laserpointer hingegen sind, sorgsam angewendet (nicht in die Augen, nicht bei Kitten unter 10 Wochen) ein tolles Spielzeug. Vorallem in der Dämmerung oder Dunkelheit. Sibirische Katzen jagen gern dem Laserlicht hinter her und werden so sportlich gefordert. Da aber die dritte Dimension bei dem Laserpointer fehlt kann die Katze nie wirklich Beute machen, schliesen sie das Spiel wenn möglich mit einem Ball oder materiell greifbaren Spielzeug ab. Dann ist die Katze zumindest nicht frustriert. Beute machen ist ja das Ziel des Spiels. 

7. Pflege der Sibirischen Katze

Die Sibirsiche Katze pflegt sich wie alle anderen Katzen instinktiv selber, sie putzt und leckt sich mehrmals täglich das Fell, gerne auch bei dem Besitzer, den der muss ja ebenso sauber gehalten werden. Ebenso putzt man natürlich seinen befreundeten Artgenossen.

Im Jahreszeitenwechsel, wie zum Frühling/Sommer hin, verliert die Sibirische Katze ihr Winterfell, das sogenannte Unterfell wird merklich weniger. Den einsetzenden Fellwechsel kann man mit zusätzlichen Streicheleinheiten sowie einer Pflegebürste oder einem Bürstenhandschuh unterstützen. Zum Winter bekommen Sibis/Nevas dann ihr Winterfell und werden merklich voluminöser, das Unterfell wächst wieder zum Schutz vor Kälte und Nässe. Sibis haben außerdem ein eher öliges Deckfell, welches auch vor Nässe schützt. Dieses ölige Fell hat sich in der Entstehung der Rasse aufgrund der kalten regionen Rußlands bzw. der Witterungsumstände entwickelt. 

Beispiel Pflegehandschuh/Pflegebürste:

Kittenfell

Katzenbabys wie auch die Sibirischen Katzenbabys haben ein Babyfell, welches weicher ist als das der erwachsenen Katze. Das Babyfell behält das Kitten bis zum 6. Lebensmonat im Zuge der beginnenden Pubertät der Katze, des Katers verliert sich das Babyfell und das erwachsenen Fell wächst. In dieser Zeit fallen auch die Milchzähne aus, manches mal riechen die Kleinen süßen dann aus dem Maul. Zu dieser Zeit kann man Kaustangen zum unterstützen des Zahnwechsels geben. Manch einer meiner neuen Katzenbesitzer hat auch kleine Hölzer zum knabbern gegeben. Die werden nicht gefressen, aber es hilft die Milchzähne abzustoßen. In der Pubertät haben Kater häufig einen sogenannten Fettschwanz, so wie Menschen mehr Talg produzieren und Pickel bekommen können, so bekommen Katzen in der Pubertät manches mal einen Fettschwanz. Diesen kann man mit etwas Heilerde abpudern und „leicht“ ausbürsten. Beim bürsten des Schwanzes ist allerdings vorsicht geboten, will man die Schönheit seines Tieres erhalten sollte man auf das Bürsten des Schwanzes tunlichst verzichten oder nur mäßig betreiben. Katzenhaare haben am Schwanz kürzere Haarwurzeln als am Körper, dadurch fallen sie wesentlich leichter aus, zuviel Pflege und ihre Katze sieht am Schwanz schneller kahl aus als sie es sich gewünscht haben. Das nachwachsen dauert dann mindesten ein halbes Jahr. Kittenfellpflege sollte man mit sanften Bürsten sogenannten Babybürsten (in der Drogerie/Apotheke erhältlich) schonend beginnen, sonst rennen die größeren Katzen später vor der Bürste davon. An den äußeren Genitalien, besonders beim Kater sollte man ebenso vorsichtig beginnen. Zum Abschluss des Bürsten ist es hilfreich ein Leckerchen zu geben. Klappt alles steht die Katz dann später beim öffnen der Bürstenschublade bereits parat.

Augen

Augenpflege ist grundsätzlich erstmal nicht von nöten, sollte sich Schlaf in den Augen befinden putzen es sich die Katzen/Kitten meist selber weg. Man kann es aber gern unterstützen indem man die Augen mit einem Wattepad und etwas lauwarmen Wasser  äußerst vorsichtig abreibt/betupft. Tränende Augen kann man mit homöopathischen Augentropfen namentlich Euphrasia behandeln, sollte es nicht unverzüglich besser werden ist ein Tierarzt des Vertrauens (z.b. Dr. Jörß Hamburg Große Brunnenstraße ) aufzusuchen. 

8. Katzen Allein oder zu Zweit

Wie beim Menschen so gibt es auch bei Katzen charakterlich unterschiedliche Tiere. Ich sage immer Katzen sind auch nur Menschen, manch einer sagt auch Katzen sind wie Hunde, nur auf dem Tisch. Spaß beseite, sollten Sie sich für ein Katzen in Einzelhaltung entschieden haben, bedenken Sie ihre Katze ist kein Spielzeug und braucht Liebe Fürsorge und Aufmerksamkeit. Sind sie tagsüber mehr als 5-6 Stunden abwesend sitzt die Katze Stunde um Stunde erwartungsvoll am Fenster und ansonsten passiert nichts am Tag, sollten Sie sich trennen oder einen zweiten Spielkameraden dazu nehmen. Allerdings gibt es Charaktere bei den Katzen die gerne alleine mit ihrem Besitzer Leben möchten und ihn nicht teilen wollen. Gerade erwachsene und ältere Katzen, die sich daran gewöhnt haben ihr Leben mit ihrem Besitzer zu teilen wollen nicht das man etwas ändert. Trotzdem geht es häufiger gut auch erwachsene Katze zusammen zu führen. Hier gilt es nur besondere Vorkehrungen zu schaffen und es kommt immer auf die Katze an. Charakter, Alter, Erkrankungen, Katze oder Kater wird ein Kitten zugeführt oder eine erwachsene Katze ein Kater zu einer Katze usw. Hier finden sich im Netz eine Menge Tips und Threads zu dem Thema. siehe Link. Meine persönliche Meinung, besser zu Zweit als allein Daheim. 

10. Reisen/Catsitter/Katzenhotel

Reisen mit der Sibirischen Katze; geht das überhaupt? Nun da gehen die Meinungen bestimmt auseinander, der eine denkt klar geht das, der andere wiederum nie im Leben, der Stress! Meine persönliche Meinung dazu ist, es geht, wenn sie die kleinen Kitten nach Eingewöhnung bei ihnen Zuhause ca. 3 Monate mit ins Auto nehmen, erst kurze Strecken fahren und danach die Länge der Strecken ausdehnen. Vorgehensweise bei Kitten sollte man, sofern ein Kitten zuhause eingezogen ist, das Katzenkind nach und nach an das Auto gewöhnen. Positive Assoziationen, wie Leckerchen, Streicheln etc. können unterstützend sein. Das Streicheln und Leckerchen geben, natürlich im Auto, wenn möglich von einer zusätzlichen Person und im sicheren Kennel. Nehmen Sie im Auto etwas stilles Wasser in einer Flasche mit, dieses geben Sie bei Bedarf in einer kleinen Schüssel. Die meisten Katzen allerdings nehmen nichts auf während der Fahrt ins Blaue. An eine kleine Toilette und einen sicheren Transportkorb/Kennel sollte man auch denken, dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten im Fachhandel. Im Vorwege sind dabei einige Dinge zu bedenken, die eventuellen Einreisebedingungen des Urlaubslandes EU-Ausland oder außereuropäisches Ausland. Im EU-Ausland ist eine zusätzlich zu den üblichen Impfungen wie Katzenschnupfen und Katzenseuche, die Tollwut Impfung, die mindesten 6 Wochen vor Abreise liegt, vonnöten. Die Katze/ der Kater muss mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein, wenn möglich sollte dieser Chip bei Tasso eingetragen werden. Hier die EU Verordnung bzw. Einreisebestimmungen zum anklicken Bild anklicken! Nun sind nicht alle Katzen und Kater von ihrem Charakter gleich, die einen lieben es zu Reisen die Anderen mögen es weniger oder gar nicht. Nehmen Sie ggf. darauf Rücksicht, wenn Sie einen entspannten Urlaub haben wollen……Es sind kleine Seeelchen mit ihrem eigenen Kopf…… Bedürfnissen eigenen Empfindungen und Ängsten……..

Katzenhotel:

Nun Katzenhotels gibt es viele, eine Empfehlung auszusprechen geht kaum, es obliegt ihnen selbst. Schauen Sie sich in ihrer Umgebung um, suchen sie über ihre Suchmaschine nach geeigneter Unterbringung, schauen sie sich vor Ort die Gegebenheiten an und lesen sie bei Bedarf Bewertungen im Internet (kritisch zu betrachten). Die Unterbringung sollte sauber und gepflegt sein und ein Tierarzt mit der Pension zusammen arbeiten. Lassen Sie sich vor Ort beraten, dann merken sie sicher schnell, woran sie sind. Möchten sie ihre Katze von Zuhause aus oder privat bereuen lassen dann gibt es viele Möglichkeiten. Schaut einfach mal auf die Seite hier drunter. Oder über diesen Link;“ Pawshake, ist auch als App für Smartphone im Google Store oder Applestore fürs Iphone zu bekommen.

https://www.pawshake.de/?gclid=EAIaIQobChMIirOny82y2gIVEDPTCh1isQO2EAAYASAAEgIBDPD_BwE  

11. Freigang/Katzengeschirr mit Laufleine/Freigehege/Balkonsicherung Freigang:

Wir verkaufen aufgrund von Erfahrungen unseren Käufern die uns zugetragen worden nicht mehr in den ungesicherten Freigang. Geschichten von überfahrenen Katzen/Katern, sei es auf der Straße Spielstraße oder auf der eigenen Hauseinfahrt des Hauses, weil der Kater auf dem Reifen des Besitzers geschlafen hatte, auch Vergiftungen von Vogelliebhabern oder Katzen, die gestohlen wurden usw.  Es gibt genügend andere Möglichkeiten wie den Kater die Katze an der Laufleine laufen zu lassen. Katzen gewöhnen sich, wenn man es mit Liebe und Geduld anstellt, schnell an ein Katzengeschirr. Man kann sich auch den Balkon ein -netzen dazu gibt es im Fachhandel einiges an sicheren Netze als feste Größe oder als Meterware mit Metall verstärkten Fäden, welche die Katzen nur schwer durchbeißen können, sogenannte Teichnetze tun es zur Not auch, aber dabei ist darauf zu achten, dass immer eine Person beobachtet, ob der Liebling nicht bereits das Netz durchgebissen hat. Freigehege wie im Zoo bei den Wildkatzen sind aufwendig, aber eine schöne Lösung, wenn man den Platz hat. Anleitungen zum Aufbau eines Freigeheges gibt es im Internet. 

Hier ein  Video von Zalig Kerstfeest Liebeshof (alias Bruno), im Garten an der Laufleine.

12.Tierarzt

Ein Tierarzt sollte in der Planung für die Haltung ihrer Sibirischen Katze natürlich nicht fehlen. Schauen Sie sich bei sich im Wohnumfeld um, ob es ein guten Tierarzt gibt oder fragen den Züchter von dem sie ihr Kitten erworben haben. Meistens kennt der Züchter/die Züchterin sich aus und nennt ein paar Tierärzte mit denen Sie selbst vertraut ist. Sei es, das es um Kastration des Kitten Geht, um Impfungen, wie das Nachimpfen des Kitten mit 15 Monaten, jährliche Untersuchungen oder das entwurmen des Kitten. Es gibt viele Tierärzte in Deutschland, die Gebührenverordnung GOT der Tierärzte zeigt Preise und Leistungen auf., siehe PDF. Link. Dabei gibt es von Arzt zu Arzt durchaus Abweichungen, handelt es sich um eine Tierklinik oder ist es ein tierärztlicher Notdienst u. a. kommt es auf die Lage der Praxis an und wie umfangreich die Leistungen des Tierarztes sind. Die hier eingefügte PDF. Als GOT Gebührenordnung soll ein Leitfaden sein, an dem sie sich halten können. Die GOT wird von Zeit zu Zeit neu aufgemacht, Entweder gab es Preisveränderungen durch die Pharma-, Industrie, neue Medikamente und Leistungen die Neu bewertet oder neu aufgenommen. Wir hoffen Sie ein wenig informiert zu haben, was zur Haltung einer Sibirischen Katze bzw. Neva Masquarade dazu gehören sollte.

Haben Sie Fragen, Kritik , Anregungen oder Erweiterungen zu diesem Artikel. Dann senden Sie uns eine Mail, hier klicken!.

Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit.